An die Öffentlichkeit und Presse

1.Innerhalb der Şehit Berdan Gundikremo und Şehit Nalin Muş Bewegung durchführten unsere Streitkräfte eine Reihe von Anschlägen auf die TC-Armee in Gever (Yüksekova)/Hakkari.

Am 14. Juni gegen 1:30 Uhr wurde das Polizeirevier Xırvate und das Wachhaus von unseren Kräften als Ziel auserkoren. Bei dem Angriff aus kurzer Distanz wurde der Feind effektiv unter Beschuss genommen. Die Anzahl der Toten und Verletzten auf feindlicher Linie konnten seitens unserer Kräfte nicht erfasst werden.

Das Polizeirevier in Oremar (Dağlıca) wurde ebenfalls das Ziel eines Anschlags seitens unserer Streitkräfte. Am 15. Juni gegen 6:00 Uhr wurden feindliche Stellungen effektiv beschossen. Auch hier konnte die Anzahl der Toten und Verletzten Soldaten nicht ermittelt werden.

Am 15. Juni bewegte sich eine Einheit der Besatzungstruppen der türkischen Armee vom Hügel Elişer Richtung Şukê Zone in Gever. Unsere Streitkräfte inspizierten die Gruppe eine Weile, und führten einen Anschlag aus. Die feindliche Einheit wurde von zwei Fronten unter Beschuss genommen. Dabei wurden definitiv 6 Soldaten getötet und zwei verletzt. Nach dem Anschlag bombardierte die TC-Armee das Kampfgebiet und die Umgebung wahllos.

2.Unsere Streitkräften gelang ein Sabotageakt gegenüber einen patrouillierenden Panzerfahrzeug, Typ Kipri, der türkischen Armee in der Pehlivan Straße in Hakkari-Zentrum. Bei dem Angriff wurde das Fahrzeug stark beschädigt. Über Tote und Verletzte Insassen konnte keine Klarheit geschaffen werden.

3.Am 15. Juni durchführten unsere Streitkräfte einen Anschlag auf das Straßenkontrollpunkt des Polizeireviers Halbori in Dersim-Zentrum. Bei dem Anschlag wurden definitiv ein Soldat getötet und ein Soldat verletzt. Nach der Aktion bombardierten die Besatzungstruppen der türkischen Armee das Kampfgebiet wahllos mit Haubitzen und Mörtelgranaten.

-Am 12. Juni begannen die Besatzungstruppen der türkischen Armee im Tal Harçik, im Dorf Zaxge und in den Zonen Hıngırvan und Dokuzkayalar eine Militäroperation. Während der Operation wurden die vier Punkte ununterbrochen mit Haubitzen, Mörteln und von Kobra-Kampfhubschraubern bombardiert.

Auf der Straße, in der Nähe des Harçik Tales, wurden Zivilisten Ziel eines Kobra-Hubschraubers der türkischen Armee. Mehrere Zivilisten wurden dabei verletzt. Bei der Operation stationierte die TC-Armee ihre Geheimeinheiten in der Gegend. Am 15. Juni um 22:00 Uhr beendete man die Militäroperation.

In der Region befanden sich zwei Guerillas, die dort dienstlich eingesetzt waren. Sie wurden Ziel des Feindes. Beide starben den Märtyrertod.

 

16. Juni 2017

HPG Presse und Kommunikationszentrum

 
 
 
 
 
KONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe ausKONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe aus
„Das kurdische Volk ist eines der ältesten in der Region. Die Teilung Kurdistans und die kurdische Frage bilden für die Demokratisierung der Region einen...
Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten
Die Operationen des türkischen Militärs gegen die HPG (Volksverteidigunskräfte), die am 13. August eine ...
Wer wird diesen Knoten lösen...Wer wird diesen Knoten lösen...
Wir es diese dreier Koordination sein, die jeder einzeln, nichts für sein Land bringt? Ist es Amerika, dass Leid für die ganze Welt und seine Blume Obama?