Repräsentant APO

onderlik1DER NATIONALE FREIHEITSKAMPF KURDISTANS UND DIE GUERILLA

Die PKK hat die fundamente Rolle einer politischen Partei, die wegweisend ist für eine Zivilisierung der türkischen Gesellschaft, für die Fähigkeit der klaren Stellungnahme der Zivilgesellschft zum Staat und auch für das Erreichen der Individualität um das eigene Tun und Handeln unabhängig organisieren zu können. Das ganze Streben der PKK von seinen ersten Fortschritten bis zum heutigen Tage besteht darin, sowohl die Entwicklung der Art und Weise als auch die Kampf- Form der Aktivisten für jenes Ziel zu verdeutlichen, welche dieses implementieren.

Der Widerstand der PKK ist die Externalisierung und Konkretisierung einer seit Jahrhunderten verlorenen Volksidentität. Demnach ist das Verhältnis zwischen der PPK und dem Volk, eine Wiederentdeckung, ja sogar eine Neuerschaffung des Volkes. Die PKK Ära ist ein Aspekt von der Übermittlung des revolutionärsten und fortschritllichsten Gedankengutes an die Völker der Türkei und Kurdistans. Richtiggehend ist es der Kampf um das Erstellen eines neuen Charakters. Heute wollen wir diesen Kampf mithilfe der Guerillas führen, die die Basis der Haltung darstellt um gegen die bestehende militärisch-faschistische Autorität einen effektiven Volkswiderstand aufzurichten. Zudem ist ihr Kampf der Weg, um Herr seines Landes, seiner Anstrengungen und seiner eigenen Macht zu sein.

 
AN UNSER VOLK UND DIE ÖFFENTLICHKEIT! GRATULATION ZUM 40. JAHRESTAG DER PKK PDF Drucken E-Mail
Montag, den 27. November 2017 um 16:06 Uhr

An die Presse und Öffentlichkeit!

Die PKK, die vor 39 Jahren gegen die Herrschaft, Ausbeutung und ausrotterische Praktiken in Kurdistan als eine nationale und existenzielle Bewegung gegründet wurde,  hat es mit seinen historisch-stattlichen Widerstand bis zum heutigen Tag gebracht.

Wir feiern im Namen aller Volksverteidigungskräfte Kurdistans 39 Jahre der PKK und gratulieren als Erstes dem  Gründer, Denker und Repräsentanten Abdullah Öcalan, all unseren Genossen, Sympathisanten und unserem patriotischem Volk als auch den Märtyrer-Müttern und der gesamten Menschheit zum 40. Jahr unserer Bewegung.

Die Geschichte der 39-jährigen Widerstandsbewegung PKK ist im wahrsten Sinne des Wortes ein heroisches Epos. Das Blut unserer Märtyrer ist Zeuge dieser heldenhaften Epen. Insofern ist die PKK zu einer Märtyrer-Partei geworden. Demgemäß sind die wahren Schaffenden in der gesegneten Vergangenheit dieser Partei der einzigartige Führer Öcalan und unsere heldenmutigen Märtyrer. Wir gedenken mit großem Respekt und Dankbarkeit an all unsere Märtyrer; von dem ersten großen Märtyrer, Genosse Haki Karer, der die Grundlage dieser Partei erschuf, bishin zu unserer wunderbaren Genossin Delal Amed, die als einer der letzten Märtyrerinnen fiel. Wir versprechen in ihrem Namen diesen Weg weiter zu gehen und ihre heilige Mission zum Erfolg zu führen. Wie auch in anderen Fällen, wird auch der Verlust unserer Genossen, die unter dem Kommando von Genossin Delal Amed nach heroischem Einsatz in Besta als Märtyrer fielen, nicht ohne Vergeltung bleiben. Der Zirkel des Martyriums wird das Fundament zu einem gesteigerten Elan der Gegenwehr bei ihren Nachfolgern sorgen.

Unsere Partei entstand in einer Zeit, in der alles Lebenswichtige ausgebeutet und die Freiheit des Kurden ausgemerzt werden sollte. Die PKK ist in dieser Phase als eine bedeutende Hoffnung für die Freiheit emporgekommen und wurde mit der begonnen Auflehnung zum Nimbus des Daseins und der Willensstärke des Kurdischen Volkes. In den 39 Jahren der Rebellion und Resistenz entwickelte sich die Partei als Gestalter der Bemühungen um die Identität, die Kultur und das eigene Bewusstsein des Volkes wieder zum Leben zu erwecken. In diesem Sinne gilt die Gründung der PKK als effektiver Eingriff in die Geschichte der Grausamkeit und Entsetzlichkeit der herrschenden Mächte denen die Menschen ausgesetzt waren; Menschen aus dem kurdischen Volk als auch alle andern Unterdrückten.

Unserem Repräsentanten Öcalan gelang es mit seinem immensen Einsatz, seiner nicht  kleinzukriegenden Energie und seiner Beharrlichkeit die PKK als führende Partei hervorzuheben. Mit diesem Prinzip wurde eine atemlose Gegenwehr geführt mit dem für das kurdische Volk, welches ignoriert und totgesagt war, ein neuer Weg zur Existenz und Freiheit geebnet wurde. Mit dieser Einstellung gewann unser Volk seinen Mut,  seinen Kampfgeist und seinen Glauben wieder zurück. Das Volk Kurdistans, dessen Selbstachtung weggenommen und dem ein sklavenhaftes Leben aufgezwungen wurde, hat auf diese Weise eine geistige und soziale Revolution erlebt und die Gesellschaft mit dem Ansatzpunkt der Frauenbefreiungsideologie aufs Neue strukturiert. Diese revolutionäre Erleuchtung und gleichzeitige Willensstärke fúr Moral, Ehre und Kampfgeist des kurdischen Volkes, gibt ihm das nötige Fundament ein Vorreiter der Demokratischen Revolution im Mittleren Osten zu sein. Die Kurden haben einen beispielhaften Kamf gegen das Schlusslicht des Fundamentalismus, den IS und gegen die faschistischen AKP-MHP Kräfte vorgewiesen. Das Gedankengut des Führers Öcalan ist nicht nur für das kurdische Volk sondern für alle Nahost-Völker, die unterdrückt und zum Sklavendasein gezwungen werden, zu einer Hoffnung etabliert, die auf das Beharren der Achtung des Menschenlebens und  dem Recht auf Selbstverteidigung ruht.

Es ist eine große Ehre für alle Volksverteidigungskräfte Kurdistans unter der Führung der PKK, dessen legitimer Widerstand sich ständig ausweitet und in der Strukturierung der Region eine signifikante Rolle spielt, auch in seinem 40. Jahr als Freiheitskämpfer zu dienen. In diesem 40. Jahr wurde der Holocaust auf unser Volk gestoppt und ein gemeinsames nationales Bewusstsein in allen vier Teilen Kurdistans erschaffen. Heute ist der Tag an dem wir diesen Geist weiter aufleben lassen, unsere nationale Allianz bilden, diesen gerechten Kampf unseres Volkes einheitlich emporheben um das angestrebte Freiheitsziel zu erlangen und unser Versprechen an unsere gelobten Märtrer halten, dass wir in ihrem Namen weiter machen werden.

Wie nie zuvor tragen wir als Kurdische Freiheitskämper die Entschlossenheit unseren Kampf mit einem Sieg zu krönen. Im 40. historisch bedeutsamen Jahr der PKK wird die Guerilla mit seinen enormen Erfahrungen und Kenntnissen und der Perspektive des Repräsentanten Öcalan im Namen unserer Märtyrer die erforderliche strategische Taktik, Fähigkeit und Kreativität unweigerlich vorweisen. In dieser Hinsicht sind wir absolut entschieden die aufkommenden Aufgaben mit einer steigenden Hingabe und Ausdrücklichkeit zu bewältigen.

Mit dieser Prämisse wird das definitive Ziel der entschlossenen und zur genügenden strukturierten Volskverteidigungseinheiten Kurdistans sein, in seinem 40. Jahr den Erwartungen des Führers APO, unserer Märtyrer und unseres Volkes gerecht zu werden .   Mit unserem Kredo ‘Kein Leben ohne Führerschaft’ besteht bei der hingebungsvollen Guerilla ein großer Glaube und ein starker Impuls dem heiligen Zweck dienend zu einem kreativen Freiheitskämpfer zu werden und das 40. Jahr zu einem Erfolgsjahr werden zu lassen. Mit dieser unbeugsamen Haltung der Guerilla wird der Beitrag unseres patriotischen Volkes mitsamt der Frauen und der Jugend alle Eingriffe  der  faschistischen Besatzer zunichte schlagen und den Freiheitskampf zum Sieg führen. Mit dieser Deutlichkeit betonen wir nochmals mit aller Kraft Kurs auf dieses Jahr zu nehmen und den Siegeszug mit erheblich mehr Kampfgeist fortzuführen um das 40. Jahr gebührend zu begrüßen. Wir gratulieren unserem Repräsentanten APO und alle unseren Genossen erneut zum 40. Jahrestag der PKK.

ES LEBE DER FÜHRER APO

ES LEBE DIE PKK

27. NOVEMBER 2017

KOMMANDOZENTRALE DER VOLKSVERTEIDIGUNGSEINHEITEN

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 27. November 2017 um 16:15 Uhr
 
 
 

Repräsentant APO

Zilan Yaşam Manifestomuzdur! Der Vorsitz ist eine gesammelte Philosophie, eine angewandte Philosophie
Die Philosophieschule ist eine sehr schwere Schule. In verschiedenen Zeitphasen konnten sich diese Schulen erst in Hunderten von Jahren entwickeln und die Schüler sind am Anfang nur...

Erinnerungen der Guerilla

Kämpfen um zu ÜberlebenKämpfen um zu Überleben
In diesem Jahr wurden einige Hirten und hunderte ihrer Schafe, die sie weiden ließen, Opfer dieser Panzer. Die Guerillagruppe, die das ganze Jahr auf dem Ararat gekämpft hatte, hatte in den letzten drei bis vier Monaten sehr ...

Erinnerungen der Guerilla

Der Kampf um den Kurê JahroDer Kampf um den Kurê Jahro
Die Auseinandersetzung am Kurê Jahro begann im Spätherbst '97. Zum zweiten Mal in diesem Jahr waren türkische Truppen nach Südkurdistan eingedrungen. Die gemeinsam mit der KDP durchgeführte riesige...

Unsere Märtyrer

Gurbetelli ErsözAus dem Tagebuch von Gurbetelli Ersöz, Teil IV
Mit dem vierten Abdruck aus dem Tagebuch von Gurbetelli Ersöz beenden wir im Kurdistan Report dessen teilweise Veröffentlichung in deutscher Sprache.
 
 
 
KONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe ausKONGRA-GEL und KCK rufen Waffenruhe aus
„Das kurdische Volk ist eines der ältesten in der Region. Die Teilung Kurdistans und die kurdische Frage bilden für die Demokratisierung der Region einen...
Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten Operationen der türkischen Armee ebnen den Weg zu weiteren Gefechten
Die Operationen des türkischen Militärs gegen die HPG (Volksverteidigunskräfte), die am 13. August eine ...
Wer wird diesen Knoten lösen...Wer wird diesen Knoten lösen...
Wir es diese dreier Koordination sein, die jeder einzeln, nichts für sein Land bringt? Ist es Amerika, dass Leid für die ganze Welt und seine Blume Obama?